Race Team Wiedeck: Erfolgsserie 2017 setzt sich fort

Schnellste Athletin und Spitzenplätze

Am 1. April fand im Kühtai das Regionalcup-Finale 2017 des Skiverbandes München statt. 277 Rennläufer qualifizierten sich für das Finale, welches unter 8 Landkreisen und der Stadt München ausgetragen wird. Viele der besten Rennläufer in allen Altersklassen  waren am Start. Das Race Team Wiedeck e.V. konnte sich 6 Startplätze sichern. Nach dem anspruchsvollen Lauf auf der Kühtaier Weltcuppiste standen die Platzierungen 1, 2, 5, 6 und 7 auf der Ergebnisliste - ein absolutes Spitzenergebnis.

 

In der Klasse der Jüngsten fuhr Kilian Friesecke unter 23 Konkurrenten auf Platz 2, sein Bruder Moritz konnte sich Platz 7 sichern. 25 Rennläufer waren in der Klasse U14 am Start, in der Leo Pasel mit Platz 5 und Valentin Wahler mit Platz 6 sehr gute Ergebnisse liefern konnten.

 

Das TOP-Ergebnis des Tages fuhr Elisa Wiedeck mit Platz 1 in der Klasse U14 ein und sicherte sich nicht nur den 1. Platz auf dem Stockerl, sondern auch den Sonderpreis des Tages als schnellste Läuferin, einen ATOMIC-Rennski, gestiftet von Sport Gürteler.

 

Der Ski Club Starnberg richtete ein ganz hervorragendes Rennen aus, welches aufgrund der Schneelage kurzfristig von Seefeld nach Kühtai verschoben werden musste. Eine absolut richtige Entscheidung, welche spätestens nach dem Lauf des letzten Rennfahrers jedem klar war: eine perfekte Piste bei traumhaften äußeren Bedingungen und einer super Organisation!